Datenmigration

Datenmigration zwischen Fremdsystemen

Wenn fusionierende Kassen verschiedene Datenhaltungssysteme verwenden, bedarf es neuer Strategien und Techniken zur Zusammenführung der Bestandsdaten beider Kassen. Beide Fusions-Partner verfügen jeweils über ausgeprägte Kenntnisse ihrer eigenen Systeme. An der Schnittstelle hin zu einer Vereinigung der Daten bedarf es jedoch weitergehender Kompetenzen und spezieller Lösungen.

Im Auftrag der KKH hat gadiv in kurzer Zeit ein sehr robustes Verfahren hierzu entwickelt. An den Anfang stellt gadiv einen Qualitäts-Check der zu übernehmenden Daten. Die auch aus anderen gadiv-Produkten bekannte Ähnlichkeitsanalyse findet zielsicher Dubletten im Versichertenbestand der Quellkasse. Parallel dazu legt die Zielkasse fest, welche Daten sie zu welchem Zeitpunkt aus der Quellkasse benötigt. gadiv definiert hierfür standardisierte Schnittstellen und realisiert die Programme zur Datenselektion.

In einem ersten Schritt wurde auf diese Weise bei der KKH ein Testsystem aus gespiegelten Daten der zu übernehmenden Kasse fehlerfrei versorgt. Anschließend wurden die exportierten Dateien in definierten Etappen in die Produktionsdatenbank der KKH eingespielt. Die ermittelten Daten wiesen nicht zuletzt auf Grund der vorausgegangenen Dublettenanalyse einen derart hohen Qualitätsstand auf, dass manuelle Nacharbeit auf Seiten der KKH nur in sehr geringem Umfang notwendig war.

Nach erfolgreicher Erprobung dieses Verfahrens folgten bereits mehrere Wiederholungen. Obwohl immer wieder individuelle Besonderheiten zu berücksichtigen sind, ist ein erfolgreicher Abschluss eines solchen Migrations-Projektes in wenigen Monaten möglich.

Kontakt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Unsere Berater stehen Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.   Kontaktformular